Donnerstag, 30. Januar 2020

Deutschland einig Mutterland: Nationalhymne wird geändert

Berlin - Nach jahrelangem Hin und Her, hat sich die Bundesregierung geeinigt: Die Nationalhymne wird geändert. Aus Vaterland wir Mutterland.




"Hinter der Änderung steckt die Idee, die Altlast des Patriarchats endlich hinter uns zu lassen.", begründet SPD-Vize und Jusos-Vorsitzender Kevin Kühnert. "Ein neues Jahrzehnt ist angebrochen und wir wollen damit deutlich machen, dass wir in einer freien und offenen Gesellschaft leben, in der Männer und Frauen absolut gleichberechtigt sind."

Anton Hofreiter, einer von zwei Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der Grünen sagt: "Es wurde allerhöchste Zeit. Die von Männern dominierte Gesellschaft ist gescheitert."

Kritik kam von Seiten der AfD. "Diese linksgrünversiffte Merkelregierung macht unsere geliebten Traditionen kaputt! Es hieß schon immer Vaterland und wir werden die Verantwortlichen so lange zur Rechenschaft ziehen, bis es auch wieder Vaterland heißt!!!1", schrieb Beatrix von Storch auf Twitter.


Facebook Twitter VK Reddit Email