Mittwoch, 29. Januar 2020

Großes Unglück im Reich der Mitte: Sack Reis in China umgefallen

Shenzhen - Auf einem Wochenmarkt im Stadtbezirk Bao'an ist ein Sack Reis umgekippt. Der Zwischenfall muss sich heute zwischen 10:10 und 11:30 zugetragen haben. Augenzeugen gibt es keine.



Liang Zhu betreibt seinen Marktstand bereits seit 27 Jahren, doch so etwas hat er noch nie erlebt. Als er einem Kunden gegen etwa 11:30 Uhr Ortszeit seine Auswahl an verschiedenen Reissorten zeigen wollte, bemerkte er, dass ein ganzer Sack Basmati-Reis einfach umgefallen war und sich gut ein Drittel des Inhalts über den Boden verteilt hat. Der Kunde, der nicht namentlich genannt werden möchte, zeigt sich schockiert: "Wie ist so etwas in unserer sicheren Republik möglich?", fragt er sich.

Auch andere Besucher des Wochenmarkts reagieren betroffen. "Ich habe viele Betroffenheitsbekundungen erhalt.", erzählt uns Liang Zhu. Doch er möchte nicht noch weiteren Staub aufwirbeln, wie er sagt. Deshalb hat er nicht lange gezögert, den Reis aufgekehrt und entsorgt. Der Kunde sei ihm dabei zur Hand gegangen, berichtet er.

Die chinesische Regierung hält dich derweil bedeckt. Vielleicht fürchtet man um den Ruf der Volksrepublik.



Facebook Twitter VK Reddit Email