Mittwoch, 22. Januar 2020

Pornhub: Videos künftig mit Gebärdensprachdolmetscher

Montreal - Nach einer Klage eines gehörlosen Mannes aus den USA, hat sich die Erotikfilm-Webseite Pornhub dazu entschlossen, zukünftige Filme von einem Gebärdensprachdolmetscher übersetzen zu lassen.




Das Nachrichtenportal "TMZ" hatte unter Berufung auf Gerichtsunterlagen von dem Fall berichtet. Der Kläger beruft sich auf das Bundesgesetz  "Americans with Disabilities Act" von 1990, nach dem Menschen mit Behinderungen gegenüber Menschen ohne Behinderung nicht benachteiligt werden dürfen.
"Seine Chancen stehen gut.", so der Sprecher des Pornhub-Mutterkonzerns Mindgeek. "Daher haben wir uns dafür entschieden, ihm das Wind aus den Segeln zu nehmen und unsere Produktionen für gehörlose Menschen übersetzen zu lassen."


Facebook Twitter VK Reddit Email